Ablauf   Photoshooting

Ein Shooting ist geplant? Wie geht es los?    

Was ist wichtig vorher zu wissen und zu tun?    

  • Du erhältst vor dem Shooting den Vertrag. Du kannst ihn durchsehen und Fragen dazu stellen, wenn Dir etwas unklar ist.
  • Wir haben Thema und Outfit, Visa und Location, Datum und Uhrzeit abgestimmt. 
  • Vor dem Fotoshooting möchte ich Dich zunächst kennenlernen (und Du sicherlich auch mich). Dazu können wir gerne vorher telefonieren! Du hast WhatsApp? Super! Auch ein Treffen ist möglich, vielleicht bei einem Espresso :-)
  • Nachdem wir uns dann gesprochen haben, stellen wir noch abschließende Überlegungen an und nehmen uns die Zeit, um alle offenen Fragen zu klären.
  • Dein Outfit solltest Du, wenn keines vorgegeben ist, selbst bestimmen. Es hängt ganz von der Art des Shootings ab. 4-5 verschiedene Outfits reichen normalerweise aus. Wichtig sind Accessoirs, wie z.B. Schal, Hut, Schmuck, Buch oder anderes.
  • Du solltest Dich in Deinem Outfit wohl fühlen. Am besten probierst Du es vorher an und kontrollierst noch mal, ob alles in Ordnung und sauber ist. Vielleicht fallen Dir dabei auch noch besondere Ideen zusätzlich ein.
  • Sei ausgeschlafen, wenn Du zum Shooting kommst.. Man sieht und merkt es, wenn Du es nicht bist, besonders auf den Bildern. Ich bin es auch.
  • Dein Make-up kannst du selbst gestalten, oder ich stelle eine Visagistin zur Verfügung, was aber mit Kosten für Dich verbunden wäre. Du kennst eine Visagistin? Super.
  • Hier wieder aus Erfahrung: einen Tag vor dem Shooting telefonieren wir in jedem Falle. Auch am Tag des Shootings. Damit wir uns beide sicher sind, dass nichts Unvorhergesehenes unser Fotoshooting ausfallen lässt!


  • Wir treffen uns, entweder am Shootingort oder ich hole dich/euch ab und wir fahren gemeinsam zur Location.
  • Für das Fotoshooting sollten wir uns so viel Zeit nehmen, wie wir benötigen, um unsere Ideen zu realisieren.
  • Wenn wir eine Visagistin abgesprochen haben, wirst Du zunächst zurecht gemacht, gestylt und geschminkt.
  • Derweilen baue ich  das Shooting-Equipment auf.
  • Als erstes werden meist ein Paar Probeaufnahmen zur Abstimmung des Lichts gemacht, mit einem Belichtungsmesser messe ich das Licht und stelle die Blitze ein.
  • Dann geht es los, völlig entspannt. Wenn Du möchtest, leite ich dich während des Fotoshootings zunächst an, oder ich gebe Dir immer mal wieder Tipps, welche Posen Du einnehmen kannst oder wie du sie verändern, wie Du Dich bewegen kannst, damit Du möglichst vorteilhaft erscheinst.
  • Du bist aber genauso frei, Deine Vorstellungen umzusetzen und zu verwirklichen.
  • Je nach Aufwand ist es oft erforderlich, dass ein(e) Assistent(in) am Set helfend zur Verfügung steht. (z.B. einen Reflektor halten)
  • Du kannst gerne jemanden mitbringen zu unserem Shooting, die Person sollte sich jedoch während des Shootings vollkommen zurückhalten. - Oder er oder sie assistiert oder wird mitfotografiert ;-)
  • Zwischendurch machen wir immer wieder (kreative) Pausen. Viel trinken ist wichtig, gerade für dich als Model im Licht der Blitzanlage. Aber auch ein Wechsel des Outfits bedingt hin und wieder eine Shootingpause genauso die Kontrolle von MakeUp, falls verwendet oder ich verändere z.B. die Lichtanlage.
  • Wenn Du es möchtest, zeige ich Dir hin und wieder die Bilder am Monitor der Kamera.
  • Nach dem Shooting können wir gerne eine kurze Duchsicht der Bilder machen, damit du weißt, was dich in den nächsten Tage erwartet.


  • Nach einem Fotoshooting  erhältst Du die Fotografien auf CD/DVD oder über einen Onlinespeicher zum Download. Oder Du bringst zum Shooting einen USB-Stick (16GB min.) mit, den ich Dir mit den Bildern zurück schicke. 
  • Der Zeitraum beträgt zwischen 2 und 4 Wochen. ( 4 Wochen hört sich viel an, aber je nach Bildanzahl dauert es manchmal, denn neben der Fotografie findet noch ein anderes ( Familie, Beruf) Leben statt :-)
  • Erfahrungsgemäß werden die ersten Bilder aber schon nach einer Woche fertig.

 

  • Umfänglich (Photoshop) Bearbeitete Bilder darfst Du ca. 5 - 20 Stück  in voller Auflösung erwarten, je nach Sets, die wir fotografiert haben (Einstellungen).
  • Du kannst gerne aussuchen, welche Bilder Du genau bearbeitet haben möchtest. Auch die Art der Bearbeitung können wir gerne abstimmen.
  • Raw -Dateien gebe ich nur selten frei.
  • Alle Bilder zu bearbeiten ist leider aufgrund des Zeitaufwands nur bei Pay möglich.
  • Du darfst alle Bilder gemäß des Vertrages verwenden!
  • Bei allen anderen Verwendungen müssen wir uns gegenseitig einverstanden erklären, sonst geschieht nichts damit (kein Verkauf, Werbung, u.a.)
  • bei einem Pay - Shooting ( Du bezahlst mich für die Arbeit) bekommst Du die Bilder allein, wenn Du es nicht möchtest, werde ich sie nicht veröffentlichen, sie bleiben also ausschließlich bei Dir.